EINEN ARCHITEKTEN SUCHEN

in weniger als 3 Minuten !

Wie wählt man ein geeignetes Grundstück für seinen Hausbau?

 

Jedes Bauprojekt beginnt mit der Suche nach dem geeigneten Grundstück, auf dem das neue Haus stehen soll. Diese Phase der Vorbereitung ist nicht zu vernachlässigen und kann sich als schwieriger als gedacht herausstellen oder sogar zusätzliche Kosten verursachen.

Wir geben Ihnen einen kleinen Leidfaden, der Ihnen hilft, die richtige Wahl zu treffen. 

 

Schreibe eine Liste mit den gewünschten Eigenschaften des zukünftigen Hauses

Grundstücksfläche, Ausrichtung, Größe des gewünschten Hauses und Gartens, Anzahl der gewünschten Stockwerke aber auch Baustil und Baumaterialien – Dies sind einige Kriterien, die Entscheidungen bezüglich Ihrer Grundstückswahl beeinflussen werden. 

 

Wählen Sie den Standort Ihres Grundstücks

Auch wenn Sie im Moment nicht in Betracht ziehen, die Immobilie später zu verkaufen. Diesen Gedanken im Hinterkopf zu behalten, wird auch eine Rolle in Ihrem Lebenskomfort spielen. Ziehen Sie daher eher Orte vor, die Schulen, Geschäfte, öffentliche Transportmittel etc. in der Nähe haben. 

Idealerweise sollte Ihr Grundstück verkehrstechnisch gut erschlossen sein. (Autobahn, Hauptstraße). Es soll gleichzeitig vor Störfaktoren wie einer Bahnlinie, einer Flugschneise, einer Straßenachse oder einer Kreuzung, einem Kreisverkehr oder Ampeln, die zu nahe an Ihrem zukünftigen Haus liegen, geschützt sein.

Interessieren Sie sich für die aktuelle und zukünftige Umgebung des Grundstücks, welches Sie besichtigen, um eventuelle Störfaktoren vor dem Kauf zu entdecken. 

Der Standort Ihres Grundstücks kann sowohl Ihre Lebensqualität als auch Ihre Internetqualität im neuen Heim beeinflussen. 

 

Wer führt das Bauvorhaben aus?

Es gibt zwei Möglichkeiten, wenn man ein Grundstück für einen Bau kauft: Das Grundstück wird mit vorgegebenem Konstrukteur verkauft oder man kann sich den Architekten und alle anderen Beteiligten, die am Projekt beteiligt sind, selbst aussuchen. 

Übrigens, wenn sich Ihr Grundstück in einer Wohnsiedlung befindet, sind Sie eventuell verpflichtet, eine Reihe von Anforderungen zu erfüllen, die garantieren, dass die Häuser der Siedlung homogen sind und ein hübsches Gesamtpaket ergeben. 

 

Überprüfung der lokalen Steuern

Wenn Sie ein Grundstück besichtigen, ist es wichtig, sich über die lokalen Steuern, die Grundsteuer und Erschließungskosten zu informieren. Außerdem sollte man die Qualität und den Preis von Wasser in Erfahrung bringen.

 

Risiko von vorhersehbaren Naturgefahren 

Dank dem Plan zur Vorbeugung vorhersehbarer Naturgefahren (PPRNP), kann das Risiko auf Schäden reduziert werden. Dieser Plan regelt die Landnutzung entsprechend der Naturgefahren, denen sie unterliegt. Diese Vorschriften reichen von einem Bauverbot bis hin zur Möglichkeit, unter bestimmten Bedingungen zu bauen. So kann abgeschätzt werden, ob das Grundstück in einem Gebiet von hoher Überschwemmungs-, Glätte-, Lavinen- oder Brandgefahr liegt. Der Plan kann im Rathaus angefragt werden. Sie können auch Ihr Grundstück mithilfe von Google Maps oder Google Earth aus der Vogelperspektive betrachten, um dessen Umwelt besser kennenzulernen. 

 

Der Flächennutzungsplan

Diese Dokumente sind reich an Informationen. Im Flächennutzungsplan sind die für die Bebauung vorgesehenen Flächen dargestellt. Es handelt sich um eine grafische Plandarstellung, in dem die Bodennutzung nach den voraussehbaren Bedürfnissen der Gemeinde in den Grundzügen abgebildet ist. 

 

Untersuchen Sie die Topologie des Grundstücks

 Es gibt bestimmte Elemente und Details, die bei der Besichtigung einer Immobilie zu beachten sind:

  • Die Neigung des Geländes
  • Der Hang und das Sonnenlicht
  • Vegetation und mögliche Abholzung

 

Die städtebauliche Bescheinigung

Dieses Dokument muss im Rathaus angefordert werden. So können Sie herausfinden, ob das Grundstück zum Bauen geeignet ist, ob es in einem Risikogebiet oder in einem geschützten Bereich liegt und schließlich, welche städtebaulichen Bestimmungen zu beachten sind. 

Außerdem informiert Sie die städtebauliche Bescheinigung über die Erschließung des Grundstücks (Wasserversorgung, Anschluss an Strom, Telefon, Gas, etc.). 

 

Prüfen Sie die Beschaffenheit des Bodens und des Untergrunds

Es ist ratsam sich zu versichern, dass die Qualität des Bodens für Ihr Bauvorhaben nicht nachteilig ist oder dass dieser in der Vergangenheit nicht verunreinigt wurde, was eine Gefahr für Ihre Gesundheit darstellen würde. Für diesen Schritt wäre es notwendig, einen Geologen hinzuzuziehen.

 

Das Grundstück von einem Vermessungsingenieur abstecken lassen 

Auch wenn dieser Schritt nicht obligatorisch und etwas teuer ist, so ist er doch die einzige Möglichkeit, die genaue Oberfläche des Grundstücks zu kennen. Bevor Sie also einen auf den Bau von Einfamilienhäuser spezialisierten Architekten beauftragen, sollten Sie einen Vermesser mit der Abgrenzung des Grundstücks betrauen. Auf diese Weise können Sie die Größe des Grundstücks bestimmen und seine Grenzen zweifelsfrei festlegen. 

 

Für all Ihre architektonischen Arbeiten, können Sie jetzt schnell und einfach den passenden Architekten in Ihrer Region finden und kontaktieren: meinen-architekten-finden.com

Ähnliche Artikel



Sie sind Architekt ?

und möchten auf unserer Webseite geführt werden?

KONTAKT !