EINEN ARCHITEKTEN SUCHEN

in weniger als 3 Minuten !

Was ist ein Architekturwettbewerb?

 

Wenn für eine anstehende Planungsaufgabe oder für eine Ideenfindung ein passender Entwurf erstellt werden soll, dann finden im Bereich Architektur, Städtebau und Landschaftsarchitektur Wettbewerbe statt. Der Grund für diesen Wettbewerb ist, dass es trotz präziser Vorgaben und Vorstellungen über das Endergebnis viele verschiedenen Lösungsansätze gibt. Mithilfe des Architekturwettbewerbs werden viele verschiedene Ansätze von Profis vorgestellt und die passendste Lösung kann ausgewählt und umgesetzt werden. Dies ist eine sehr gute Möglichkeit die beste Lösung für ein Bauprojekt im Hinblick auf die Funktion, Umwelt, Ökonomie und Sozialverträglichkeit zu wählen. 

 

Wer führt die Wettbewerbe durch?

Manchmal werden Architekturwettbewerbe von großen Unternehmen freiwillig durchgeführt. Oft werden Sie aber auch durchgeführt, weil die Stadt dies vorschreibt. In Frankfurt beispielsweise finden aufgrund des erheblichen baulichen und sozialen Einflusses von Hochhäuser Realisierungswettbewerbe bei Gebäuden über 60 Metern Höhe statt. 

Die Wettbewerbe werden von zuständigen Behörden oder von spezialisierten Firmen organisiert, die den Wettbewerb managen. Diese sind normalerweise auch Architekten und kennen sich dementsprechend im Fachgebiet aus. Sie kümmern sich um die Zusammenstellung aller Inhalte der Auslobung und die Vorprüfung der eingereichten Entwürfe der Architekten. 

 

Anforderungen des Wettbewerbs

Das Ziel des Wettbewerbs ist die Vergabe eines Planungsauftrags. Bei der Auslobung wird dafür ein Auftragsversprechen niedergelegt. Außerdem gibt es eine „Wettbewerbssumme“ in Form von Preisen und Anerkennungen. Aufgrund des vorher abgelegten Auftragsversprechen, darf die Summe niedriger sein, als die tatsächlich erbrachte Leistung der Architekten. Ungefähr entspricht der Betrag dem Honorar der Vorplanung, also der zweiten Leistungsphase gemäß HOAI. 

Für den Wettbewerb erforderlich sind eine eindeutige Aufgabenstellung, ein angemessenes Preis-Leistungs-Verhältnis, die Gleichbehandlung aller Teilnehmer und die Anonymität der Wettbewerbsbeiträge. Wie bereits erwähnt, ist die Beauftragung eines der Preisträger verpflichtend. Die Arbeiten müssen außerdem durch ein kompetentes Preisgericht beurteilt werden.

Für den Wettbewerb zugelassen werden Architekten mit entsprechender Berufsqualifikation. 

 

Formen des Wettbewerbs

Grundsätzlich können drei Formen von Wettbewerben unterschieden werden. Zum einen gibt es offene Wettbewerbe, bei denen alle Personen teilnehmen können, die die Vorgaben der Teilnahme erfüllen und die kein Teilnahmehindernis haben. Ein Hindernis wäre zum Beispiel eine Anstellung bei dem Auslober. 

Nichtoffene, begrenzte oder beschränkte Wettbewerbe zeichnen sich dadurch aus, dass vor dem eigentlichen Wettbewerb ein weiterer Wettbewerb stattfindet. 

Bei einem zweiphasigen Wettbewerb werden in einer ersten offenen Phase skizzenhafte Konzepte vorgeschlagen. Auf Basis dieser Skizzen werden dann Teilnehmer ausgewählt, die an einem weiteren Wettbewerb teilnehmen.

 

Sie sind Architekt? Erhalten Sie mehr qualifizierte Aufträge, indem Sie auf unserer Seite geführt werden. Kontaktieren Sie uns auf www.meinen-architekten-finden.com!

Ähnliche Artikel



Sie sind Architekt ?

und möchten auf unserer Webseite geführt werden?

KONTAKT !