EINEN ARCHITEKTEN SUCHEN

in weniger als 3 Minuten !

Die Wahl der Fenster - Worauf Sie achten sollten

 

Bei dem Bau eines Hauses, egal ob für den privaten Zweck oder aus gewerblichen Gründen, spielen Fenster eine große Rolle. Es gibt sehr viele verschiedene Fenstertypen und -arten auf dem Markt, die Wahl des passenden Fensters kann sehr schwer sein. Das optische Erscheinungsbild ist hierbei zwar wichtig, aber nicht das einzige Kaufkriterium. Das Material und die Funktion des Fensters müssen zu den Gegebenheiten des Raumes passen. Mit der richtigen Wahl, können Sie schließlich die Energieeffizienz, die Sicherheit und den Schutz des gesamten Gebäudes positiv beeinflussen. Trotzdem können Sie kreativ sein. Verschiedene Formen, Verglasungen und Materialien können bei der Fensterkonfiguration miteinander kombiniert werden. 

 

Man kann beispielsweise folgende Kategorien von Fenstertypen aufführen: 

Fenstertyp nach…

  • …Art
  • …Einbauort
  • …Funktion
  • …Flügelanzahl
  • …Öffnungsart
  • …Material
  • …Form

 

Fenstertyp nach Art

Falls Sie denken, Fenster sind doch alle gleich, dann irren Sie sich. Neben dem Standardfenster gibt es außerdem das Stulpfenster, das Ganzglasfenster, das Panoramafenster, das Oberlichtfenster, das Bleiglasfenster und das Sprossenfenster. Bei letzterer Variante kann das Fenster durch auf verschiedene Weise angeordnete Sprossen individuell unterteilt werden. Ein Oberlichtfenster hingegen ermöglicht mehr Tageslicht und eine zusätzliche Lüftungsmöglichkeit. 

 

Fenstertyp nach Einbauort

Hier muss man sich die Frage stellen, in welchem Teil des Hauses man das Fenster später einbauen möchte. Aufgrund von Form und Materialeigenschaften von Fenstern, eignen sich manche besser für Dachbereiche, Terrassen oder Keller als andere. Bei der Auswahl der Kellerfenster beispielsweise ist der Schutz von Wasser und Einbrechern von großer Bedeutung. Auch die Pflegeeigenschaften sollten beachtet werden. Als Material bietet sich beispielsweise Aluminium, Holz-Aluminium und Kunststoff an.

 

Fenstertyp nach Funktion

Um im Winter Heizkosten zu sparen, sollten Sie auf die Energieeffizienz der Fenster achten. Diese kann man vom U-Wert ablesen, der möglichst gering sein sollte. Auch Sicherheit ist ein wichtiger Punkt, vor allem bei Fenstern in Bodennähe. Besonders in Schlafräumen wären Fenster mit hohem Schallschutz angebracht, damit Sie gut schlafen können. Für Badezimmer, Büros oder andere private Räume gibt es Ornamentfenster, die durch dekorative Strukturen und Muster die Einsicht verhindern. Außerdem gibt es ein Brandschutzfenster, dass Sie vor Bränden schützt und sowohl in gewerblichen Bauten als auch in privaten Häusern eingebaut wird. Überlegen Sie sich für jeden Raum, welche Funktionalitäten die Fenster haben sollen, um die richtige Wahl zu treffen!

 

Fenstertyp nach Flügelanzahl und Öffnungsart

Bezüglich der Öffnungsart können Sie zwischen Kippfenster, Schwingfenster, Schiebefenster und weiteren wählen. Überlegen Sie sich hierbei, welche Methode für Sie am praktischsten ist. Sie können auch die Anschaffung eines Fensters mit Öffnungsmechanismus in Erwägung ziehen. Diese High-Tech-Variante verhindert die Bildung von Schimmel und sorgt für eine gesunde Raumluft. 

Im Hinblick auf die Flügelanzahl werden meistens ein- oder zweiflügelige Fenster eingebaut. Je nach Material können Fenster aber auch drei, vier oder mehr Flügel haben. Achten Sie bei dieser Entscheidung auf Ihren Geschmack und den Platz, den Sie im Zimmer haben. Grundsätzlich gilt, je mehr Flügel das Fenster hat, desto stabiler sollten der Fensterrahmen und die Flügelkonstruktion sein. Nur so kann auch bei Wind und Sturm die Funktionalität und Stabilität der Fenster gewährleistet werden. 

 

Fenstertyp nach Material

Auch die Wahl des Materials ist sehr wichtig, da dieses die Stabilität, Energieeffizienz und Langlebigkeit des Fensters bestimmt. Grundsätzlich werden die Materialien Kunststoff, Holz oder Aluminium verwendet. Auch Mischformen sind möglich. 

Jedes Material hat aufgrund seiner Eigenschaften Vor- und Nachteile. Das gewählte Material bestimmt die Stabilität, die Wetterfestigkeit, den Pflegeaufwand, die Langlebigkeit und die Energieeffizienz. Auch der Preis variiert anhand der Materialien. Wenn Sie Ihren Geldbeutel schonen möchten, greifen Sie eher zu Kunststofffenstern. Dank Fensterrahmenfolien kann es sogar so aussehen, als wäre es Holz! Aluminium hingegen wird dort eingesetzt, wo hohe Anforderungen an Statik und Sicherheit erforderlich sind. Leider ist die Energieeffizienz von Aluminiumfenster weniger gut wie von Fenstern mit anderen Materialien. 

 

Fenstertyp nach Form 

Durch fortschrittliche Fertigungsverfahren sind viele verschiedene Fensterformen möglich. Diese sind nicht nur dekorativ, sondern auch stabil, praktisch und funktionell. Ein rechteckiges Standardfenster ist nicht immer die optimale Lösung, je nach Form und Lichtverhältnisse des Raumes können andere Formen besser geeignet sein. 

 

Der Fenstertyp beeinflusst die Optik des Hauses. Deshalb sollten Sie im Hinblick auf Form, Farbe und Material darauf achten, dass die Gesamtoptik des Hauses stimmig ist. 

Noch Fragen? Zögern Sie nicht, sich an einen Architekten zu wenden. Auf www.meinen-architekten-finden.com finden Sie schnell und einfach den passenden Architekten für Ihr Bauvorhaben! 

 

Ähnliche Artikel



Sie sind Architekt ?

und möchten auf unserer Webseite geführt werden?

KONTAKT !