EINEN ARCHITEKTEN SUCHEN

in weniger als 3 Minuten !

Frauen in der Architektur

 

In Frankreich waren Schulen, die die Architektur lehrten, für Frauen lange nicht zugänglich. Der Beruf des Architekten hat einen künstlerischen und technischen Zusammenhang. Man muss sich mit Gebäuden und Baustellen auskennen... Diese Arten von Arbeiten werden als sehr männlich angesehen. 

Wir haben allen Anlass zu denken, dass Frauen keine geschlechtsspezifischen Barrieren mehr haben, um Architektin zu werden. Tatsächlich machen weibliche Studenten in Architekturschulen 60 % der Abschlussklassen aus und wir können immer mehr Architektinnen in Agenturen sehen. Trotzdem sind weniger als 10% der Architektinnen an der Spitze eines Architekturbüros. 

Wir stellen Ihnen nun 5 großartige weibliche Architekten vor.

Die ersten Frauen konnten Ende des 19. Jahrhunderts (ab 1890), in Europa und in den USA Architektenschulen besuchen und abschließen. 

 

Julia Morgen

Sie ist die erste amerikanische Frau, die sich der Architektur gewidmet hat. Sie wurde in Paris auf der Schule „Beaux Arts“ unterrichtet. In ihrer gesamten Karriere, konnte Julia Morgan ungefähr 800 Konstruktionen realisieren. Besonders bekannt ist der Bau der Universität ‚Mills College‘ in Oakland. 

Frauen in der Architektur

Crédit photo : www.thoughtco.com

 

Zaha Hadid

Zaha Hadid, eine irakisch-britische Stadtarchitektin, war die erste Architektin, die den Pritzker-Preis für ihre Arbeit erhielt. Seitdem haben alle Frauen, die ihn erhalten haben, dies als Teil einer gemeinsamen Arbeit eines gemischten Teams getan. Zaha Hadid ist eine wichtige Figur in der architektonischen Bewegung des Dekonstruktivismus.  Sie hat Projekte auf der ganzen Welt realisiert, darunter das Guggenheim Museum in Vilnius. Außerdm hat Hadid Museen, Opernhäuser und Ausstellungspavillons entworfen. 

Frauen in der Architektur

Crédit photo : www.archidaily.com

 

Catherine Jacquot

Catherine Jacquot ist eine französische Architektin und die erste Frau, die als Präsidentin des nationalen Rates in der Architektenkammer in Frankreich gewählt wurde. Ihre Präsidentschaft dauerte vier Jahre an, von 2013 bis 2017. Jacquot betreibt zusammen mit Lisa Bouteldja das Architektenbüro NAJAA. 

Frauen in der Architektur

Crédit photo : www.cencietjacquot.fr

 

Odile Decq

Odile Decq ist französische Architektin und Stadtplanerin. Als ihr Geschäftspartner starb, machte die Architektin eine Phase durch, in der die Märkte an ihrer Fähigkeit, Projekte zu realisieren, zweifelten. Odile Decq erwarb und erlangte mit dem Aufbau der 'Banque Populaire de l'Ouest et d'Armorique' in Rennes nationalen und internationalen Ruhm. Für dieses Projekt wurde Odile Decq mit nicht weniger als zehn verschiedenen Preisen ausgezeichnet. Sie wurde auch ausgewählt, den Erweiterungsbau des Museums für zeitgenössische Kunst in Rom zu gestalten. Außerdem ist sie Direktorin einer Architektenschule. 

 

Frauen in der Architektur

Crédit photo : www.archidaily.com

 

Norma Merrick Sklarek

Norma Merrick Sklarek ist die erste schwarze Frau, die in der USA Architektin wurde. Sie ist hauptsächlich bekannt für das Fördern der Integration von farbigen Frauen in Architekturberufen. Ihr größtes Projekt war der internationale Flughafen in Los Angeles. 

Frauen in der Architektur

Entdecken Sie unsere Partnerarchitekten auf unserer Webseite!

Ähnliche Artikel



Sie sind Architekt ?

und möchten auf unserer Webseite geführt werden?

KONTAKT !