EINEN ARCHITEKTEN SUCHEN

in weniger als 3 Minuten !

Wie renoviert man ein Steinhaus?

Wie renoviert man ein Steinhaus? 

 

Steinhäuser haben einen einzigartigen Charme und ein Gütesiegel. Wenn dieser authentische Charakter verführen kann, muss man sich jedoch darüber im Klaren sein, dass diese Art von Eigentum regelmäßige Wartung erfordert. Außerdem ist Stein ein natürliches Material, das seine eigenen Besonderheiten hat. Seine Renovierung erfordert daher besondere Aufmerksamkeit. Renovierungslösungen variieren z.B. je nach Steinsorte. Folgend stellen wir ein paar Hinweise zur Durchführung der Renovierung eines Steinhauses vor. 

Die Renovierung hängt vom Typ des Steinhauses ab

Es gibt verschiedene Arten von Steinhäusern. Die Art des Steinhauses hängt von der Region ab, in der sie sich befinden. In Frankreich wird zum Beispiel im Pariser Gürtel Quaderstein oder Mühlstein verwendet. Umgekehrt gibt es in Neu-Aquitanien mehr Trockensteinhäuser, während die bretonischen Langhäuser aus Granit bestehen. Diese verschiedenen Steinsorten erfordern nicht die gleiche Behandlung oder die gleiche Häufigkeit der Pflege.

Die Probleme mit diesen edlen Konstruktionen sind nicht die Gleichen, egal ob sie aus Kalkstein, Granit, Sandstein oder Mühlstein bestehen. Ebenso spielt die geografische Lage eine Rolle bei der aufgetretenen Verschlechterung. Feuchtigkeit, Seeluft, Verschmutzung, Frost oder Sonnenlicht haben unterschiedliche Auswirkungen auf Steinfassaden. Die Renovierung eines Steinhauses erfordert daher ganz besondere Aufmerksamkeit. Da Stein ein solides Material ist, sollte im Allgemeinen alle 15 bis 20 Jahre eine Renovierung geplant werden.

Schritte bei der Renovierung eines Steinhauses

Zusätzlich zu den Eigenschaften des Hauses selbst, ist es notwendig, sich vor Beginn dieser Art von Arbeiten über die Möglichkeiten und notwendigen Genehmigungen zu informieren, die von der Region abhängen, in der sich das zu renovierende Haus befindet. Diese sind im PLU, Local Urban Planning Plan, aufgeführt, der im Rathaus erhältlich ist. 

Sobald Sie sich über diese Einschränkungen im Klaren sind, muss eine Diagnose gestellt werden. 

Zur Durchführung dieser detaillierten Diagnose ist es notwendig, qualifiziertes Fachpersonal hinzuzuziehen. Ein auf Steinsanierung spezialisierter Architekt wird Ihnen helfen, den Umfang des Projekts festzustellen. Bei dieser Diagnose müssen alle Elemente im Detail untersucht werden: Zustand der Wände, des Bodens, des Fachwerks, des Dachs, der Isolierung usw. Es können mehrere Diagnosen durchgeführt werden: Elektrizität, Gas, Thermik, Asbest. Sie können auch eine Energiebilanz für Ihr Haus anfordern. 

Wenn während der Renovierung Änderungen wie der Abriss einer tragenden Wand oder die Aufstockung eines Stockwerks vorgesehen sind, muss zuvor eine technische Studie der Struktur durchgeführt werden.

 

Dämmung als Herzstück bei der Renovierung eines Steinhauses

 

Feuchtigkeit und Kapillaraufstieg

Feuchtigkeitsprobleme sind in alten Steinhäusern häufig. Es wird oft vergessen, dass Stein ein lebendiges Material ist, das Atmen muss. Zum Beispiel kann die Versiegelung der Böden zu Feuchtigkeitsproblemen führen, da sich die Feuchtigkeit in den Wänden konzentriert. Es ist daher unbedingt erforderlich, die Ursachen für Feuchtigkeit und Kapillaraufstieg innerhalb und außerhalb des Hauses vor Beginn der Arbeiten zu ermitteln und zu behandeln. 

Wärmedämmung

Stein hat hervorragende thermische Eigenschaften, insbesondere durch die Dicke der Wände. Auf lange Sicht hat die Trägheit jedoch keine Wirkung mehr und die Isolierung ist nicht mehr effizient, was zu Energieverlusten führt. 

Dann müssen einige Isolierungsarbeiten durchgeführt werden. Die Norm RT2012 schreibt außerdem vor, dass der Stein mit einer Wärmedämmung kombiniert werden muss. Am häufigsten wird eine Isolierung von innen gewählt. 

Es wird auch empfohlen, die Rahmen zu ersetzen, um Energieverluste zu vermeiden. Für maximale Leuchtkraft wird ein kompletter Ausbau mit Austausch der Rahmen empfohlen.

Diese Arbeiten verbessern die Energieleistung eines Steinhauses und machen es zusätzlich gemütlicher.

 

Einige Inspirationen für die Innenrestaurierung von Steinhäusern

 

Renovierung eines alten Steinhauses

Unsere Lebensgewohnheiten und auch die Dekorationstrends haben sich seit dem Bau Ihres Steinhauses weiterentwickelt. 

Bei einem Haus, das in den 1930er Jahren gebaut wurde, empfiehlt es sich, die Trennwände abzubauen, um die Anzahl der Räume zu verringern aber die Fläche zu vergrößern. Auch in Häusern, die in den 1950er Jahren gebaut wurden, ist es möglich, den Raum im Keller zu optimieren, um ihn bewohnbar zu machen. 

Restaurierung eines Bauernhauses aus Stein

Das steinerne Bauernhaus ist ein langes Gebäude. Es ist daher notwendig, über die Verteilung der Räume nachzudenken, unter Berücksichtigung ihrer Anordnung und des Beitrags des natürlichen Lichts.

Renovierung eines Gutshauses aus Stein 

Bei dieser Art von Projekt ist es wichtig, alle Elemente zu erhalten, die einem bürgerlichen Haus Charakter verleihen, wie z.B. das alte Parkett, altmodische Bodenfliesen, freiliegende Balken usw. Dann ist es interessant, diese mit moderneren Materialien zu kombinieren, um Ihre Steinvilla zu modernisieren und gleichzeitig ihren Charme zu bewahren. 

Die Renovierung eines alten Hauses ist ein großes Projekt, welches ein Team von Fachleuten unter der Leitung eines qualifizierten Architekten zur Unterstützung des Eigentümers erfordert.

In diesem Artikel finden Sie stylische Anregungen für die Integration von Stein in Ihr Haus.

Sie bevorzugen Holzbauweise? Dann lesen Sie sich gerne den Artikel zur Architektur aus Holz durch und lassen Sie sich von den schönsten Bauten und Erweiterungen aus Holz inspirieren!

Sie haben ein Renovierungsprojekt und noch nicht den richtigen Architekten gefunden? Finden Sie auf meinen-architekten-finden.com den passenden Architekten für all Ihre architektonischen Bauvorhaben!

Ähnliche Artikel



Sie sind Architekt ?

und möchten auf unserer Webseite geführt werden?

KONTAKT !