EINEN ARCHITEKTEN SUCHEN

in weniger als 3 Minuten !

Unsere Anhaltspunkte zum Wohlfühlen im Mietverhältnis

 

Es gibt immer mehr Leute, die eine Wohnung zur Miete nehmen, manchmal für mehrere Jahre. Der Gedanke, dass ein Mietverhältnis der Vorreiter eines Immobilienkaufs sei, schient nicht länger aktuell zu sein. In diesem Artikel finden Sie einige Anhaltspunkte, um Ihren Räumlichkeiten unter Berücksichtigung des Mietvertrages eine persönliche Note zu verleihen.

Um sich in einem Mietobjekt wohl zu fühlen, gibt es nichts Besseres, als Leben darin zu haben. Sobald Sie in Ihr Mietobjekt eingezogen sind, sollten Sie eine Einweihungsparty veranstalten. Laden Sie Ihre Freunde ein, um ihnen Ihr neues Zuhause zu zeigen.

 

Stauraum clever nutzen

Nützliche Stauräume sind interessant für Mieter! Sie können Regale neu erfinden und nach Ihren Wünschen gestalten. Sie können Möbel haben, die mehrere Zwecke erfüllen, wie zum Beispiel ein Bar-Bücherregal. Dank dieser Art von Möbel, haben Sie mehr Platz und ein einzigartiges Innendesign.

 

Denken Sie an Pflanzen in Ihren Wohnräumen

Wählen Sie Pflanzen, die Sie mögen: Sie verleihen Charakter und geben Spiegeln Ihre Persönlichkeit wieder. Wenn Ihnen Platz fehlt, können Sie Pflanzen auch an die Wand hängen! Verschiedene Pflanzen in Ihren unterschiedlichen Räumen geben der Wohnung Einzigartigkeit und Sie fühlen sich viel wohler!

 

Wanddekoration

Wenn Ihr Vermieter nicht möchte, dass sie Löcher in die Wände schlagen, dann denken Sie an andere Optionen. Die bekannteste: Bilderrahmenclips ohne Bohrung. Viel origineller ist aber beispielsweise die Möglichkeit, Bilderrahmen mit Kleiderbügeln aufzuhängen, wobei hierfür ein Nagel in der Wand nicht schlecht wäre…

 

Teppiche

Sie haben die Schnauze voll von Ihrem Innendesign und wollen neuen Schwung in Ihre Wohnung bringen? Zieren Sie die Böden mit Teppichen! So wird Ihrer Wohnung eine persönliche Note verliehen und ein weniger schöner Boden kann versteckt werden. 

 

Elemente zum Entspannen

Sie können auch Kerzen verwenden und diese in Maßen in der Wohnung platzieren. Sie sorgen für Entspannung und Gelassenheit. Wenn Sie kein Fan von Kerzen sind, können Sie stattdessen kleine Lampen verwenden. Diese lassen die Wohnung freundlicher ausschauen und Sie haben immer genügend Licht an allen Orten. 

 

Ihr Dekorationsstil

Achten Sie darauf, den Stil Ihrer Dekoration nicht zu oft innerhalb Ihrer Wohnung zu wechseln. Die Dekoration sollte dazu verhelfen, eine einheitliche Atmosphäre in der Wohnung zu haben, damit Sie sich wohlfühlen können. Sie müssen also eine Wahl treffen.

 

Denken Sie an Umgestaltungen

Wenn Sie Elemente in Ihrer Wohnung haben, die Ihnen nicht gefallen, Sie aber auch nicht ändern können, dann bedecken oder verwandeln Sie es mit etwas, was Ihnen gefällt! Sie können auch eine temporäre Tapete anbringen. (Achten Sie aber darauf, dass Sie die Tapete nicht auf eine alte Tapete fixieren.)

 

Schaffen Sie klar definierte Zonen

Schaffen Sie Zonen, die Sie im vornherein klar festlegen: ein Ort zum Entspannen, ein anderer Ort zum Kochen und zum Essen. Um ein Zimmer in zwei Hälften zu teilen, können Möbel die ideale Lösung sein. Zum Beispiel kann ein Regal dazu dienen, ein beliebiges Zimmer zu teilen ohne an Lichteinstrahlung zu verlieren. Auch eine abnehmbare Glaswand ist eine schöne Option, um die Wohnung nach Ihren Wünschen zu gliedern und zu gestalten. 

 

Hauchen Sie der Wohnung nach und nach etwas Farbe ein.

Falls Sie kleine farbliche Akzente an Ihre Wände anbringen dürfen, ist auch dies eine Möglichkeit, der Wohnung eine persönliche Note zu verleihen und ein wenig Leben einzuhauchen. Auch Möbel, deren Anstrich Ihnen nicht mehr gefällt, können Sie streichen und somit neu erfinden. 

 

Für Ratschläge bezüglich der Innenarchitektur können Sie jetzt schnell und einfach einen Architekten in Ihrer Region finden und befragen: meinen-architekten-finden.com

Ähnliche Artikel



Sie sind Architekt ?

und möchten auf unserer Webseite geführt werden?

KONTAKT !